Block Party@Rosacaleta, June 21 ab 16h!!!

rc_blockpart10_1006101

Here is the lineup so far:

Djs – Soulglo, Mike Starr, The professionals aka Dejoe and Mondee, K-Boogie, Tricky Tess, (That Fucking Sara), Eric D. Clark, Jerome Sydenham.
Live Acts – Benny, Jeremy Johnson, Zoe Leela, Esther and a few surprise appearances.. and its all hosted by the inimitable Sammy Dread.

Watch this space for the latest info on the performers and the event, and remember, the soul food will be slamming and we have an outdoor bar for your convenience.

Qype reviews of RosaCaleta

jannek

Berlin

4 Beiträge
MITGLIED

Kompliment
28 Mai 2010

Es war auf einer Busfahrt von Schöneberg nach Kreuzberg, als mir Kirk Henry in einer zufälligen Begegnung von seinem Restaurant erzählte. Und er tat dies mit solcher Begeisterung und mit einem Leuchten in seinen Augen, als ob er mehr über seinen Traum, als über einen bereits realisiertes Projekt sprach. Wie ich später merken sollte ist es diese Begeisterung und Liebe, die das Rosa Caleta zu einem besonderen Restaurant machen. Obwohl ich eine Visitenkarte bekam, als wir uns nach der Busfahrt verabschiedeten und ich nach einem Blick auf die ansprechende Homepage ( www.rosacaleta.com) beschloss bald möglichst dort vorbei zu schauen, brauchte es noch eine weiter zufällige Begegnung. Auf dem Maybachufer Markt begegnete ich Kirk und seine Großmutter Rosa – Namenspatronin und Inspirationsquelle des Rosa Caleta.
Das Rosa befindet sich an kulinarisch historischer Stätte. In den selben Räumen befand sich einst das „Abendmahl“. Und auch das Rosa Caleta besticht durch ein durchgängig stimmiges und mutiges Konzept, mit welchem es sich aus der Masse deutlich abhebt. Das Innere ist eine gelungen Mischung aus schickem Stil und gemütlichem Ambiente, welches auch dann fortbesteht, wenn alle Tische besetzt sind.
Das Personal versteht es auf unkomplizierte Art eine sehr persönliche Atmosphäre herzustellen. Dabei sahen wir eine umsichtigen schnellen Service, welcher sich auf die individuellen Wünsche der Gäste schnell einzustellen vermag.
Es war der letzte Donnerstag des Monats, für gewöhnlich der Tag, an dem es im Rosa „schneit“. „Snow“ heißt das Konzeptmenü welches als durchgängigen Faden ein bestimmtes Gewürz oder Zutat hat. Diesmal war es Basilikum, wobei sich dies Monat für Monat ändert. Trotz verlockender Gerichte der Karte (einen Auszug gibt es auf der Homepage), entschlossen wir uns für die einmalige Gelegenheit des „Basilikum-Snow“. Zur Vorspeise eine Tomatencremesuppe, in der richtigen Mischung aus Frischem und Pikantem . Wie auch im weiteren Menü präsentierte sich der „grüne“ Faden – Basilikum- höchstens als wahrnehmbare aber dezente Note, niemals aufdringlich oder im Vordergrund stehend. Der nächste Gang bestand aus einem dreierlei von Lachfilet in schwarzer Sesamkruste, Gambas und gefülltes Hähnchenfilet. Hier zeigte sich, wie überzeugend das Konzept des Restaurants ist: „Jamaican-Eroupean Fusion“, so das selbstgewählte Label. Was es beinhaltet, ist eine moderne Interpretation Jamaikanischer Klassiker, umgesetzt ohne Dogmen und überinterpretierten Traditionalismus, jedoch stets zu den Wurzeln zurückfindend, stets originell und überraschend. Abgerundet wurde das Menü durch eine stimmige Weinempfehlung, passend zu den frischen Aromen des Essens. Auch das Dessert konnte überzeugen, auch hier eine feine Note Basilikum.
Die Rechnung war die nächste äußerst angenehme Überraschung. Das gesamte Menü schlug lediglich mit 16 Euro zu Buche, so dass wir mit Aperitif, Getränken und Espresso unter 25 Euro pro Person blieben. Für das was wir geboten bekamen, ein kaum nachvollziehbar niedriger Preis.

Es lohnt sich ein Blick auf die Homepage, da das Rosa stets in Bewegung zu seien scheint. Zum einen gibt es häufiger Kulinarische Events, welche nur an wenigen Tagen statt finden, zum anderen finden auch Ausstellungen und Vernissagen in den Räumen des Rosa statt. Am 21.07 findet wohl im Rahmen der Fête de la Musique die zweite Rosa Caleta Block Party in der Muskauer Straße statt, welche schon im vergangenen Jahr ein Highlight darstellte.

Das Rosa Caleta glänzt durch einen eigenen Weg in dem es sich spielerisch gefestigten Nomierungen und Kategorien entzieht und dabei eine eigene klare Linie führt. Sowohl chick und stilsicher, als auch persönlich, einladend und gemütlich. Es lebt von einer inspirierten Küche und von vor allem der Begeisterung und der Vision des Rosa Caleta Teams. Tragisch ist der Tod des Kellners Sebastian, welcher im April diesen Jahres verstarb. Er teilte diese Vision des Rosa Caleta. Ich bin sicher, das er von einem besserem Ort auf Kreuzberg schaut und mit Zufriedenheit sieht, dass sein Traum in den Räumen des Rosa weiterlebt.

For more reviews, see the link below.
http://www.qype.com/place/557112-RosaCaleta-Berlin

New opening times Tues to Sun with “Mittagsmenue” Tues to Fri .

Mittagsmenü

Dienstag, 11. Mai 2010
Marinierte Putenspiese mit gedämpften Kartoffeln und Spargel
Marinated turkey skewer with steamed potatoes and asparagus

Mittwoch, 12. Mai 2010
Mac & Cheese mit Crème aus Champignon-Soße
Mac & cheese with cream of mushroom sauce

Donnerstag, 13. Mai 2010
Rotbarsch in eine Koriander-Kokos-Soße mit gedäpftem Reis
Ocean perch in a coriander & coconut sauce with steamed rice

Freitag, 14. Mai 2010
Spinat und Gemüse-Lasagne
Spinach and vegetable lasagne

Das Mittagsmenü bieten wir mit einer Tagessuppe
für 6,00 Euro an.

“X-rays in Berlin” by Anita Wenngren-Corsaro. Vernissage am 04.03.2010

Durchblick ist etwas, was Anita Wenngren-Corsaro schon immer auszeichnete. Die geborene Schwedin zog es schon als Teenager fort aus ihrem Heimatland. Sie erkannt bereits damals, dass Grenzen überwindbar sind und Europa im Idealfall eine Heimat ohne Grenzen darstellt. Nach einigen Lehr- und Wanderjahren ließ sie sich in Wien nieder.

Hier an der Nahtstelle von Ost- und Westeuropa reifte sie zu einer Künstlerin, die Grenzen per se nicht akzeptiert. Grenzüberschreitungen und künstlerische Grenzgänge faszinieren sie. Im Rahmen von klar definierten visuellen Konzepten reizt sie gedankliche und gestalterische Möglichkeiten über alle denkbaren Grenzen hinaus aus und dringt solchermaßen in so manche Terra icognita vor.

Anita Wenngren-Corsaro »X-Rays« sind die besten Beispiele dafür, dass man auch im 21. Jahrhundert neue, überraschend und gleichermaßen packende Bilder mit zum Teil überraschend konventionellen Materialien malen kann.

Ihre in Berlin erstmals gezeigten »X-Rays« sind farbintensive Gemälde, die dem Betrachter neue Durch- und Einblicke verschaffen. Gemalt wurden sie mit Acryl und Silikon auf Leinwand. Eine Technik, die die Künstlerin selbst entwickelte.

Dazu präsentiert der Shootingstar aus dem westlichen Weinviertel, Gerald Diem seinen frischen Rot-und Weissweine. http://www.diem-weine.at

Unter anderem hat er einen sensationellen Grünen Veltliner im Gepäck, also genau Weine aus jener österreichischen Rebsorte, die gerade in den angesagtesten Bars und Restaurants in den USA ohne jegliches Marketing und PR zum absoluten „In-Getränk“ avanciert. Da sollte doch Berlin um nichts nachstehen.
www.atelier.or.at

Vernissage am 04.03. 2010 ab 19h

*Black History Month at RosaCaleta*

Dear friends,

RosaCaleta will be celebrating Black History Month on Sunday February 28,
2010, with a special events programme and menu between 15:00 and 23:30.

The planned celebration has already sparked a lot of interest among friends
in the community, and we will be dedicating the entire day to a celebration
of food, drink, performance, presentations, books and stories, in
recognition of Black History Month. This multifaceted event will give us the
chance to learn about and highlight the meaning of black history within our
community, and to enjoy RosaCaleta’s Jamaican-European fusion cuisine.

The restaurant opens at 15:00 with special menus for the event (the kitchen
will be open until 23:00). Presentations and performances will begin at
17:00.
There will be a special literary presentation from Dialogue Berlin (www.dialogueberlin.com), enhanced by readings and performances throughout
the evening. Scheduled performers include artist and musician Satch Hoyt, slam Poet Paula Varjack, and singer Nuwella, while Todd Ford will be showcasing his dance performance.
Guests can also count on a few more unannounced appearances during the
course of the event.

We invite all our friends to join us in this festival of history, family and
friends. As RosaCaleta marks the conclusion of Black History Month in style,
this event will provide a unique opportunity to celebrate cultural exchange
in the German capital.

It promises to be an exciting and thought-provoking evening, and we look
forward to seeing you there.

Your Team RosaCaleta
BHM Menu

APPETIZERS

House salad with RosaCaleta Dressing 3,50€
Gemischter Blattsalat, Gemüse Julienne und Fruchtdeko

Buffalo wings 3,50 €

Jerk Plate 6,00 €
Vorspeisenplatte mit scharfem Hähnchen, Shrimps & Gemüse

MAIN COURSES

Jamaican veggie curry with sweet potatoes 8,50 €
Sußkartoffeln, Paprika, Möhren und Hakidokürbis und Sellerie

Fried Chicken with mac & cheese and southern style 12,50 €
string beans

Shrimp etouffee with Louisiana dirty rice 12,50 €

Inside Out Jerk Pork with Dumpling und Rice 13,50 €

Roasted pork with stewed okras, tomatoes and potato salad 14,50 €

RosaCaleta Seafod Gumbo 13,50 €
Meeresfrüchten, Kürbis, Paprika und Tomaten mit Reis

Jerk Chicken 13,50 €
Marinierter Hähnchenschenkel mit Rice´n Peas, Dumpling und Gemüse

Fiery Guava-Jerk Chicken 14,50 €
Hähnchenbrustfilet mit Rice´n Peas, Dumpling und Gemüse

With all main courses you can order a small salad for only 2,00 €.

CAKES & DESSERTS

Please ask your waiter for our selection of freshly created desserts.

Jamaican-European Fusion Cuisine