“X-rays in Berlin” by Anita Wenngren-Corsaro. Vernissage am 04.03.2010

Durchblick ist etwas, was Anita Wenngren-Corsaro schon immer auszeichnete. Die geborene Schwedin zog es schon als Teenager fort aus ihrem Heimatland. Sie erkannt bereits damals, dass Grenzen überwindbar sind und Europa im Idealfall eine Heimat ohne Grenzen darstellt. Nach einigen Lehr- und Wanderjahren ließ sie sich in Wien nieder.

Hier an der Nahtstelle von Ost- und Westeuropa reifte sie zu einer Künstlerin, die Grenzen per se nicht akzeptiert. Grenzüberschreitungen und künstlerische Grenzgänge faszinieren sie. Im Rahmen von klar definierten visuellen Konzepten reizt sie gedankliche und gestalterische Möglichkeiten über alle denkbaren Grenzen hinaus aus und dringt solchermaßen in so manche Terra icognita vor.

Anita Wenngren-Corsaro »X-Rays« sind die besten Beispiele dafür, dass man auch im 21. Jahrhundert neue, überraschend und gleichermaßen packende Bilder mit zum Teil überraschend konventionellen Materialien malen kann.

Ihre in Berlin erstmals gezeigten »X-Rays« sind farbintensive Gemälde, die dem Betrachter neue Durch- und Einblicke verschaffen. Gemalt wurden sie mit Acryl und Silikon auf Leinwand. Eine Technik, die die Künstlerin selbst entwickelte.

Dazu präsentiert der Shootingstar aus dem westlichen Weinviertel, Gerald Diem seinen frischen Rot-und Weissweine. http://www.diem-weine.at

Unter anderem hat er einen sensationellen Grünen Veltliner im Gepäck, also genau Weine aus jener österreichischen Rebsorte, die gerade in den angesagtesten Bars und Restaurants in den USA ohne jegliches Marketing und PR zum absoluten „In-Getränk“ avanciert. Da sollte doch Berlin um nichts nachstehen.
www.atelier.or.at

Vernissage am 04.03. 2010 ab 19h

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.